Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Bedienungshinweise
  5. Startseite von www.vorarlberg.at
  6. Weitere Informationen
  7. Impressum
 
 

Landeswarnzentrale - Lawinenlagebericht

Sie sind hier:

www.vorarlberg.at/lawine

Lawinenlagebericht von Sonntag, 24.3.2019, 7:30 Uhr

vormittags nochmals günstige Verhältnisse - tageszeitlicher Gefahrenanstieg durch Nass- und Gleitschneelawinen

Regionale Gefahrenstufen

karte_v.png?d=20190324

Prognose Nachmittag

karte_n.png?d=20190324

Allgem. Stufe

Vorarlberg

Tendenz

für morgen

ansteigend

Was? Problem

Triebschnee

WO? Gefahrenstellen

2.400m

extremes Steilgelände

Was? Problem

Nassschnee

WO? Gefahrenstellen

2.600m

vor allem stark besonntes Steilgelände

Beurteilung der Lawinengefahr

Es bestehen nochmals überwiegend günstige Verhältnisse mit vormittags geringer, im Tagesverlauf mäßiger Lawinengefahr. Vereinzelte Gefahrenstellen in Form älterer Triebschneeansammlungen sind im nordexponierten, extremen Steilgelände anzutreffen. Kleine Lawinenauslösungen sind aber meist nur mit grosser Zusatzbelastung möglich. In Hochlagen sind kleinräumig frische Einwehungen zu beachten. Vor allem an stark besonnten Steilhängen sind bis in mittlere Lagen im Tagesverlauf kleine bis mittlere Nassschneelawinen möglich - zudem speziell an steilen, glatten Wiesenhängen und Waldschneisen weiterhin Gleitschneelawinen. Achtung unter Gleitschneerissen!

Schneedecke / Allgemeines

Der Samstag war sehr sonnig und mit Temperaturen in 2000 m von + 8 Grad sehr mild. Die obersten Schichten der Schneedecke sind vor allem schattseitig und in Bereichen mit flacher Einstrahlung oft noch pulvrig, an Sonnenhängen und in tieferen Lagen meist gebunden und durch Einstrahlung und Abkühlung verkrustet oder tragfähig verharscht. Stellenweise sind im oberen Bereich der Schneedecke Graupelschichten eingelagert und im hochgelegenen, schattseitigen Steilgelände ist älterer Triebschnee teilweise noch störanfällig. Ansonsten ist die Altschneedecke überwiegend gut verfestigt und stabil. Mit der tageszeitlichen Erwärmung und Einstrahlung wird sie jedoch geschwächt und verliert an Festigkeit.

Alpinwetterbericht der ZAMG Tirol und Vorarlberg

Ganztags sehr sonnig - nur ein paar dünne Wolken ziehen durch. Der Wind dreht auf West und lebt spürbar auf. Die Temperaturen gehen langsam zurück. Temperatur in 2000m: + 4 Grad, Höhenwind: mäßig bis stark aus West

Tendenz

Über Nacht zieht es zu und am Montag setzen Niederschläge ein. Die Temperaturen gehen deutlich zurück. Untertags ist es unbeständig und Schnee fällt bis unter 1000m. Die Gefahr trockener Lawinen wird in höheren Lagen regional wieder ansteigen. Die Gefahr von Nassschneelawinen geht deutlich zurück. Andreas Pecl


Weitere Medien zu diesem Artikel:

Lawinenlagebericht

Infobox

Dieser Lagebericht stellt eine allgemeine Übersicht dar. Zusätzliche Empfehlungen der örtlichen Lawinenkommissionen oder Sicherheitsdienste sind zu beachten.

Gefahrenstufen

1 = gering, 2 = mäßig, 3 = erheblich, 4 = groß, 5 = sehr groß   Infos zur Gefahrenstufe

Adresse

Landhaus, A-6901 Bregenz
E-Mail: lawinenwarndienst@lwz-vorarlberg.at
Telefon +43(0)5574 201-4560, Telefax +43(0)5574/511-21197

Dieser Lagebericht ist unter der Rufnummer +43(0)5574 201 1588 jederzeit abrufbar.


 

Fußzeile

  1. Impressum
Seitenanfang